Tenorhorn / Bariton

 

Die Tenorhorn-Stimme wird im Violinschlüssel notiert, während die Bariton-Stimme im Bass-Schlüssel geschrieben und meist tiefer ist. Daher sollte diese Stimme mit weitmensurierteren (breiter gebauten) Instrumenten, die möglichst vier Ventile besitzen, gespielt werden. Vier Ventile sind auch beim Tenorhorn von Vorteil, aber kein Muss.

 

Das Bariton klingt eine Oktave tiefer als das Flügelhorn und besitzt durch seine konische (stetig weiter werdende) Bauform einen wesentlich weicheren, getrageneren Klang als z.B. die Trompete oder die Posaune.

 

Jonas Gasselich

Geburtsdatum:                      11.06.1999

spielt im Verein seit:             2011

Funktion im Verein:             Archivar

  

Tobias Purgina

Geburtsdatum:                      15.03.1995

spielt im Verein seit:             2011

Funktion im Verein:             Archivar

  

Andrea Geher

Geburtsdatum:                      16.05.1985

spielt im Verein seit:             2014

Funktion im Verein:              Schriftführer-Stellvertreter

weiteres Instrument:            Querflöte

"Es ist nicht erforderlich Musik zu verstehen -
man braucht sie nur zu genießen"
(Leopold Stokowski)
Thomas David

Geburtsdatum:                      08.04.1970

spielt im Verein seit:             2016

  

Christian Schreiner

Geburtsdatum:                      05.02.1982

spielt im Verein seit:             1996

Funktion im Verein:             Archivar

Verena Riedmüller

 

Geburtsdatum:             12.06.1990

spielt im Verein seit:     2003

Funktion im Verein:      Schriftführer

weitere Instrumente:    Saxophon, Querflöte

"Weu Musik afoch muaz tüchtig is"

 

"Music was my first love and it will be me last"